Ameisensäure & Auffüttern

Sind sie nicht herrliche, die fleißige Sammlerin und dei Sonnenbraut, aus der sie Nektar saugt und Pollen sammelt?

Säure wirkt gegen Milben, Futter gegen Hunger im Winter

Melde mich zurück - über vier Wochen habe ich mit dem Blog pausiert, war aber bei den Bienen nicht untätig. Puh, aber jetzt habe ich ein Problem. Das Backend meines Blogs hat sich plötzlich verändert und nun muss ich mich erst einmal damit beschäftigen. Eigentlich sieht es easy aus - Überschrift und Header-Bild einzufügen waren ja auch kein Problem.
Eigentlich wollte ich hier ein paar Fotos mit Bildzeilen veröffentlichen, aber ich habe die Option zum Bildereinfügen an dieser Stelle noch nicht gefunden. (Es kommt mir jetzt wie eine typische "Mal-eben-Aktion" bei den Bienen vor: Mal eben einen Blogbeitrag posten - und zack! steht man überraschend vor einer neuen Herausforderung.)

280 ml Ameisensäure für ein 2-zargiges Volk

Damit die Bienen den Verdunster nicht mit Propolis verkitten, habe ich ein Propolisnetz zwischen die Zargen gelegt - kommt keine Biene an den Verdunster ran.

Vorräte für den Winter auffüllen

Einige Male fülle ich die Futtereimer mit Zuckerlösung auf und gebe Korken als Schwimmhilfe dazu, so lange, bis jedes Volk rund 18 - 20 kg Futter bevorratet.

Inhaltlich ist der Beitrag heute etwas mau, sobald ich mich ins neue Backend eingearbeitet habe, gibt´s wieder mehr. Versprochen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.