Video: Können Bienen sich vor Pollen ekeln?

Was ist denn das für eine Frage? Sie drängt sich geradezu auf, wenn Ihr Euch das Video und die nachfolgenden Fotos anschaut.
Beinahe flugunfähig wegen eindeutiger Überladung mit Pollen rettete sich diese Honigbiene mit letzter Kraft auf einen Sonnenhut. Es gelang ihr recht schnell, den Blütenstaub von den glatten Flügeln zu fegen. Doch an allen behaarten Körperteilen - und das sind so gut wie alle - hängen die Pollenkügelchen wie an einem Klettverschluss fest.

Wie beim indischen Fest der Farben - beworfen mit weißen Hibiskuspollen.
Wie beim indischen Fest der Farben - beworfen mit weißen Hibiskuspollen.

Einfach schlau?
Nun verstehe ich auch, weshalb sich die Biene unten so große Mühe gibt, um von außen an den Nektar des Hibiskus zu kommen. Wobei wir wieder beim Thema "Räuberei" von letzter Woche sind:

Es muss doch irgendwie möglich sein, an den Nektar zu kommen...
Mal unters Blättchen linsen, vielleicht gibt es ja hier einen Zugang?
... vielleicht von oben?
... vielleicht von oben?
... von der Seite?
... von der Seite?
... oder mit Verrenkungen? Es war tatsächlich immer dieselbe Biene.
... oder mit Verrenkungen?
Wer will auch schon so bestäubt und bepackt losfliegen. Das sieht ja direkt gierig aus!
Wer will auch schon so bestäubt und bepackt losfliegen. Das sieht ja direkt gierig aus!

Sollten Bienen wirklich so intelligent sein und Blüten von der Seite anpieken, um schwere Pollenladungen zu vermeiden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.