„Reiseschwarm“ am Rad

"Na, wohin soll es denn gehen?", möchte man diesen Schwarm fragen, der gerade in die Radtasche einzieht.
"Na, wohin soll es denn gehen?", möchte man diesen Schwarm fragen, der gerade in die Gepäcktasche einzieht. Foto: Huesmann

Das ist doch ein Scherz, oder? Das war meine erste Reaktion, als Imkerpatin Dagmar dieses Foto in unsere Whatsapp-Gruppe stellte und dazu schrieb, dass es das Rad ihres Mannes sei.
Aber tatsächlich: Bernd war im Chemiepark mit einem Werksfahrrad unterwegs, als er von den Bienen verfolgt wurde. Ich stelle mir das gerade mal bildlich vor....
Wie man sieht, hat er das Rad einfach abgestellt und sich das Ereignis vermutlich angesehen - in Ruhe. Denn mit seiner Erfahrung als Partner einer Imkerin und mittlerweile begeisterter Mitimker, konnte er das Schauspiel deuten und den Kollegen erklären. Herrlich!
Wenn man jetzt romantisch denkt, könnte es fast der Beginn einer Liebesgeschichte sein: Ein Schwarm sucht sich eine Imker selbst aus.... Sowas wünsche ich mir auch!

Traumwohnungen sind rar
Andererseits, wie rar müssen die Nistgelegenheiten sein, wenn sie sich eine Satteltasche als Heim aussuchen? Abgesehen davon, dass sie im riesigen Chemiepark gelandet sind? Ich lese gerade ein Buch, das  das Verhalten von Schwärmen beschreibt. Die ideale Wohnhöhle hat ein Volumen von etwa 40 Litern und einen 15 m² cm großen Eingang und bewegt sich natürlich nicht vom Fleck. Ich glaube nicht, dass die Gepäcktasche diese Anforderungen auch nur annähernd erfüllt....

4 Gedanken zu “„Reiseschwarm“ am Rad

  1. Eine spannende Geschichte! Richtig abenteuerlich.

    Nur gut, dass ein erfahrener Mensch zugange war, das hätte sonst eventuell schief laufen können...

    ...und auf das Buch freue ich mich. Und werde hier bei Dir lesen, was es inhaltlich zu erzählen weiß.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    Antwort
    1. Gerburgis Sommer

      Beitragsautor

      Hallo Heidrun
      "Mit sonnigen Grüßen" - das klingt doch gut! Jetzt wird es aber Zeit, dass ich Euch mit dem Buch nicht mehr lange auf die Folter spanne, oder? Ich habe es noch immer nicht ganz gelesen, aber es ist einfach faszinierend, was die Forscher über das Verhalten von Bienen in Schwärmen herausgefunden haben.
      Viele Grüße
      Gerburgis

      Antwort
  2. Was ist das für ein Buch?
    Übrigens unterhielten wir uns vor knapp 2 Stunden mit einer Jungimkerin noch darüber, wie elend die Chancen für nicht eingefangene Schwärme doch sind, ein Zuhause zu finden. Not macht erfinderisch - aber wie gut, daß es nicht irgendein Fahrrad war, das sich dieser Schwarm ausgesucht hat!!

    Antwort
    1. Gerburgis Sommer

      Beitragsautor

      Hallo Fjonka,
      Geduld, Geduld, wenn ich das Buch "Bienendemokratie" von Thomas D. Seeley durchgelesen habe, werde ich es vorstellen - bis jetzt bin ich begeistert!
      Sei herzlich gegrüßt!

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.