Bienentränke: Wasser für die Bienen

Schon von weitem ist das Gesumme der Bienen zu hören, die auf dem Flugloch sitzend, Luft in den Stock fächeln. Bei 36 °C haben auch sie großen Durst und benötigen Wasser, um die zahlreich schlüpfende Brut zu versorgen.

Eine Tränke erspart den Bienen lange Wege. Wer den Insekten Gutes tun möchte, kann ihnen mit einfachen Mitteln Wasser anbieten. Damit die künstliche Tränke nicht zum Bakterienherd wird, muss das Wasser regelmäßig gewechselt werden.

Mit ihrer langen Zunge nimmt die Biene das Wasser von einem bemoosten Bimsstein auf.
Kurze Wege sind bei Hitze wichtig. Deshalb biete ich den Bienen eine Tränke an: ein Eimer Wasser mit Korkscheiben als Pontons, damit die Wasserholerinnen nicht ertrinken.

Aufgestellt habe ich die Bienentränke zwischen den Völkern. Auch auf dem Anflugbrett der Trogbeute tummeln sich die fächelnden Bienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.