Was macht die Imkerin im Winter? Honig abfüllen!

Herrlich, dieser Schnee, der alles mit einer feinen Schicht bestäubt.
Der Honig von "Helene" ist schon gut durchkristallisiert. Ich werde ihn bei 40 °C im Eimer im Wasserbad des Einkochtopfs verflüssigen, bevor ich ihn abfülle.

Kennt die Imkerin Langeweile im Winter? Nein! Es gibt ja auch noch ein Leben neben den Bienen. Aber ab und zu ist eben doch auch im Winter etwas zu tun - wenn der Gläschenvorrat zur Neige geht und die Kunden nach Honig fragen.
So habe ich kürzlich den Honig von Volk "Marlene" in Gläser abgefüllt. Gerne hätte ich gleich auch noch die 20 kg von "Helene" verkaufs- bzw. verschenkfertig gemacht, doch mir fehlten Gläser und der für den Tag geplante Einkauf, hat sich spontan zerschlagen. Das ist insofern ärgerlich, als dass die Vorbereitung für das Abfüllen nicht ohne Aufwand sind. Das habe ich bei Der Honig kristallisiert - ab ins Glas ausführlich beschrieben.

Bitte bringt die Gläser zurück
Es ist sehr schade, dass so wenige Kunden die leeren Gläser zurückbringen. Vielleicht denken sie gar nicht daran, dass es Mehrweggläser sind? Nur selten findet ein Glas den Weg zurück zu mir - und dann sind es häufig auch "fremde" Gläser vom DIB, in die ich ja nicht abfülle.
Aber ich weiß auch, dass viele Kunden meinen Honig gerne als Mitbringsel verschenken. Sobald der persönliche Bezug nicht da oder die Entfernung zu groß ist, wird es mit der Rückgabe schwierig.

Ist der honigklebrige Teil der Arbeit beendet, geht es ans Etikettenkleben. Ich bin froh, dass ich mich für die wasserlösliche Variante entschieden habe: Etikett wie eine Briefmarke anfeuchten und aufkleben. Im Wasserbad lässt es sich ganz einfach wieder ablösen.

4 Gedanken zu “Was macht die Imkerin im Winter? Honig abfüllen!

  1. ♪•* ¨**•.¸¸ ¸ ¸. •*¨**•♪ .¸.•*¨*•♪ ♪•*¨**•. ¸¸¸ ¸. •*¨ **•♪ .¸.•*¨** •♪

    ~ Liebe Gerburgis, ich wünsche Dir mit den Bienen ein frohes Fest ~
    Demnächst mehr... eine neue Vernissage ist in Planung, Art for Bees
    geht in die nächste Runde in 2018!

    ♪•*¨*•.¸Mit herzlichsten Grüßen, Heidrun ♪•*¨*•.¸ ¸.•*¨*•♪

    Antwort
    1. Gerburgis Sommer

      Beitragsautor

      Liebe Heidrun,
      herzlichen Dank für Deine lieben Weihnachtsgrüße! Ich bin gespannt auf Deine Kreativität im neuen Jahr!
      Herzliche Grüße
      Gerburgis

      Antwort
  2. Hallo 🙂
    Das sehe ich ähnlich: Gläser, welche als Mitbringsel verschenkt werden, sieht man kaum wieder, allerdings finde ich es erstaundlich, wie viele der Stammkunden die Gläser stets unaufgefordert zurück bringen!
    LG Ambro

    Antwort
    1. Gerburgis Sommer

      Beitragsautor

      Hallo Ambro,
      das stimmt schon, Stammkunden denken daran. Ich kenne es auch von mir selbst, man bewahrt Dinge auf, die man zurückgeben will und vergisst sie dann doch im Schrank....
      Viele Grüße
      Gerburgis

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.