Schwänzeltanz im dunklen Bienenstock

Mit ihrem Schwänzeltanz verraten die Sammelbienen ihren Schwestern, wo sich eine gute Trachtquelle befindet. Für uns ist der Tanz schön anzusehen. Die Bienen selbst sehen ihn normalerweise nicht, denn im Bienenstock ist es finster. Sie kommunizieren durch die Bewegung und die Vibrationen auf der Wabe.

Noch keine Schwärme
Nun ist schon Mitte Mai und noch immer habe ich nichts von Schwärmen gehört, wo doch viele - bedingt durch die Witterung - ein Schwarmjahr erwarten. Nur hätte ich gerne, dass meine Völker nicht schwärmen und gar nicht erst in Schwarmlaune geraten. Deshalb würde ich von meinem starken Wirtschaftsvolk vom vergangenen Jahr gerne Ableger machen, doch die Bienensachverständige hatte bislang keine Zeit, die Futterkranzprobe zu nehmen. Bis ich das Ergebnis haben werde und die Ableger an einen anderen Ort stellen düfte, wird es nach Probenahme auch noch Wochen dauern....

4 Gedanken zu “Schwänzeltanz im dunklen Bienenstock

  1. Liebe Gerburgis,
    wie bienen-chinesisch es für mich klingt - bitte verzeih den verbalen Ausrutscher - ist's hochinteressant und informativ zu lesen. Schließlich bin ich nach wie vor mit dem Sujet "Art for Bees" konzeptionell beschäftigt. Allerdings pausiere ich gerade... Das Logo, das ich Dir versprach habe ich derweil nicht vergessen!

    Liebe Grüße vom Starnberger See, Heidrun

    Antwort
    1. Gerburgis Sommer

      Beitragsautor

      Liebe Heidrun,
      stimmt, in die Imkersprache musste ich mich auch erst reinfinden und einige Begriffe gehen mir noch immer nicht geläufig von der Zunge. An das Logo habe ich gar nicht mehr gedacht - war es für mich als Imkerin oder für "www.gesicht-einer-flucht.de"? Da wollte sich die Grafikerin der Ausstellung auch Gedanken dazu machen... Das Projekt findet so großen Zuspruch (26 Stationen und mindestens 16 weitere Buchungen), dass wir neuerdings eine Ausstellungskopie haben. Hätte ich niemals erwartet.
      Wünsche Dir eine schöne Zeit und gute Erholung am Starnberger See!
      Gerburgis

      Antwort
      1. Liebe Gerburgis, die fünf Wochen sind vorüber und ich bin wieder zuhause - Hurra!
        Das Logo sollte/ wollte für die "Gesicht-einer-Flucht-Gemeinschaft" sein. Wenn sich inzwischen eine andere Lösung gefunden hat, ist's okay für mich. Denn ich setze mich selbst nicht mehr unter Druck. Eine wesentliche Erkenntnis aus der Reha.

        Dass Du ein Logo möchtest wusste ich noch nicht!
        Liebe Grüßle aus Augsburg von Heidrun

        Antwort
        1. Gerburgis Sommer

          Beitragsautor

          Liebe Heidrun,
          entschuldige, dass ich so spät antworte. Habe Deinen Kommentar jetzt erst entdeckt - noch dazu war ich fünf Tage wegen Internetproblemen offline. Hoffe, Dir hat die Reha richtig gut getan!
          Das Logo ist zwar immer noch nicht fertig, aber rund um das Projekt "Schau mich an - Gesicht einer Flucht" passiert gerade (in den nächsten zwei, drei Wochen) so viel. Unglaublich!
          Manchmal fehlt mir da die Zeit für die Bienen. Aber die fordern sie ja durch ihre Umtriebe ein... ;-).
          Wünsche Dir ein schönes Wochenende!
          Gerburgis

          Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.