Wohlige Wärme durch Wachswickel

Wachsauflagen können helfen, Erkältungen zu lindern.
Was aussieht, wie geschichtete Teigblätter, sind Wachswickel aus Seide und Bienenwachs.
DSC_0335
Seide aus dem Stoffgeschäft in ca. 20 x 25 cm große Rechtecke schneiden.

Letztens hatte ich einen fürchterlichen Husten, der mich vor allem nachts mit heftigem Hustenreiz quälte. So habe ich mehrere Nächte hintereinander einige Stunden im Sessel sitzend verbracht, weil ich im Liegen keine Ruhe fand.
Und woran habe ich nicht gedacht? An die Wachswickel, die ich im vergangenen Jahr aus dem eigenen Bienenwachs hergestellt und auch schon ausprobiert habe.

Wachswickel wärmen

Helle Waben im Wasserbad schmelzen
Helle Waben im Wasserbad schmelzen.

Dabei hat es mir damals gut gefallen, mit dem Wachswickel auf der Brust auf dem Sofa zu liegen. Wachswickel sollen helfen, Erkältungen zu lindern. Heilsversprechungen darf ich hier ja nicht geben. Aber die Wärme des Getreidekissens, das auf dem Wickel liegt, zusammen mit dem heimeligen Wachsduft tat schon gut und war sehr entspannend. Ganz sicher regt die Wärme auch die Durchblutung an. Und ohne Wachswickel hätte ich mir die zehn Minuten Ruhe wohl nicht gegönnt - allein deshalb lohnt sich der Einsatz für mich...

Seide und Bienenwachs = Wachswickel

Das Seidentuch mit Wäscheklammern fassen und ins heiße Wachs tauchen.
Das Seidentuch mit Wäscheklammern fassen und ins heiße Wachs tauchen.

Schon die Herstellung hat viel Spaß gemacht und ging ganz leicht. Helle Waben, am besten keine Brutwaben, im Wasserbad schmelzen. (Also Topf mit Wasser auf den Herd stellen und eine Schüssel, deren Rand über den Topfrand hinausreicht, hineinsetzen. Darin das Wachs schmelzen).
Den Arbeitsplatz drumherum mit Zeitungspapier und Pergamentpapier auslegen. Die dünne Seide in Rechtecke schneiden. Ein Seitentuch mit Wäscheklammern fassen und in das Wachs tauchen. Schnell herausnehmen und möglichst glatt hinlegen. Dabei ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt, denn das Tuch klappt gerne mal um und klebt dann doppellagig zusammen. Das war es schon.

Wärme durch Getreidekissen

Das Wachs erkaltet schnell, die Wachswickel lassen sich stapeln.
Das Wachs erkaltet schnell, die Wachswickel lassen sich stapeln.

Zur Anwendung das Wachstuch auf die nackte Haut legen, mit Pergamentpapier abdecken und ein warmes Getreidekissen darauf legen und genießen.
Die Wachswickel können - einer Person zugeordnet - mehrmals wiederverwendet werden. Ich bewahre sie in einer rechteckigen Plätzchendose im Keller auf - und hoffe, dass ich bei der nächsten Erkältung daran denke.
Jetzt habe ich durchs Schreiben richtig Lust darauf bekommen. Wie wäre es denn, wenn ich direkt in den Keller ginge....?

5 Gedanken zu “Wohlige Wärme durch Wachswickel

  1. Liebe Gerburgis,
    vielen Dank für diesen Beitrag und deine ausführliche Beschreibung! Das klingt spannend und ich werde es mal ausprobieren.

    Viele Grüße
    Tamara

    Antwort
  2. Zunächst einmal sende ich Dir per Zuruf gute Besserung! Und überhaupt und sowieso ein glückliches und gesundes neues Jahr für Dich, liebe Gerburgis ... und selbstverständlich auch für Deine Bienen!

    Gerade kommen mein Mann und ich übrigens aus einer Arztpraxis. Warum das erwähnt sei?!
    Nun, dort durfte ich heute meine "Art for Bees" - Bilder, die weiterhin auf die prekäre Situation der Bienen hinweisen möchten, in der Praxis aufhängen. Eine Vernissage für die Bienen.
    Eine Einladung, beziehungsweise die Ausstellungseröffnung soll dann im März stattfinden. Wegen dem genauen Termin stehe ich in Verbindung mit den Doktoren und einem etwaig geladenen Fachmenschen. Daher suche ich dringlich nach einem Imker respektive einer Imkerin, die etwas zu dem Thema vortragen kann und möchte!

    Gleichzeitig dachte ich an eine Honigverkostung. Vielleicht hast Du Interesse?! Oder kannst mir jemand nennen.

    Herzliche Grüßle von Heidrun

    Antwort
    1. Gerburgis Sommer

      Beitragsautor

      Liebe Heidrun,
      das sind ja tolle Nachrichten! Gerne wäre ich bei der Vernissage dabei, aber gute 600 km sind doch recht weit. Bin gerade auch immer wieder mit meiner Ausstellung (www.gesichter-einer-flucht.de) unterwegs. Ich habe mal während des Apistikustages in Münster ein nettes Imker-Pärchen aus Bayern kennengelernt, aber leider finde ich die Adresse nicht. Hey, vielleicht lest Ihr es ja gerade? Dann meldet Euch!
      Freunde aus dem Allgäu haben mich auf das "Honigdorf" Seeg aufmerksam gemacht (http://seeg.de/honigdorf/). Da gibt es bestimmt Leute, die gut über Bienen sprechen können - allerdings immer noch 100 km von Dir entfernt. Bestimmt gibt es in Augsburg auch rührige Imkervereine, die Dich unterstützen können.
      Viel Erfolg bei Deiner Suche und herzliche Grüße
      Gerburgis

      Antwort
      1. Dankeschön zunächst für die prompte Reaktion!

        Du führst selbst eine Ausstellung durch?! Deine Webadresse lese ich demnächst intensiver durch... klingt interessant. Habt ihr ein Logo? Ich fand keines und würde euch eines erstellen - bei Bedarf.

        Einstweilen: Gute Nacht!
        Herzliche Grüßle von Heidrun

        Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.