Der Punk im Keller

sdfasdf
Was sucht denn dieser kleine Punk in unserem Keller? Genauer gesagt, waren es zwei, die völlig entkräftet auf dem Boden krabbelten.

Ups, eine Biene im Keller. Zuerst dachte ich, es sei eine von meinen, die sich nach dem letzten Einsatz am Stock am Imkerschleier festgehalten hat. Als ich sie raus trug, wunderte ich mich, dass sie so klein und vorwitzig rot behaart ist.
Was will denn dieser Punk in unserem Keller? Es ist eine kleine Rote Mauerbiene (Osmia bicornis). Dass es ein Männchen ist, erkennt man am weiß behaarten Kopfschild.
Mittags rief meine Tochter aus dem Keller: "Hier ist eine Biene!" Noch eine! Oh je, was wollen die denn hier? Und hoffentlich sind nicht noch mehr unterwegs.

Fragen über Fragen
Ist die Mutter im Herbst durch die offene Tür ins Haus geflogen und hat ihre Eier irgendwo abgelegt?
Oder sind die beiden Männchen draußen an einer sonnigen Stelle geschlüpft und haben gegen Abend den relativ warmen Keller gefunden?
Ist unser Haus undicht?
Keine Ahnung!
Im März - aber in der Regel bei höheren Temperaturen - schlüpfen zunächst die Männchen, zwei Wochen später dann die Weibchen. Ob unsere beiden Punks bis dahin überleben? Noch ist es draußen empfindlich kalt.

Spuren lesen im Bienenvolk
Eigentlich wollte ich heute über den überaus interessanten Vortrag von Guido Eich, Bienenzuchtberater vom Institut für Bienenkunde in Celle berichten. Er war in dieser Woche bei unserem Verein zu Gast und legte uns staunenden (Neu-)Imkern dar, was man so alles aus dem Gemüll herauslesen kann. Und das ist wirklich keine Kaffeesatzleserei!
Drei Stunden dauerte das überaus interessante und humorvoll vorgetragene Referat - und ließ mich etwas frustriert zurück: Von vielen Dingen hatte ich noch nie gehört oder sie ganz anders interpretiert. Das liegt an mangelnder Erfahrung und teils habe ich auch falsche Infos bekommen.
Mein Vorsatz: Ich muss mehr über die Biologie der Honigbiene lernen.
Da mir teils die passenden Fotos fehlen, um einige Aussagen von Guido Eich zu verdeutlichen, werde ich die neuen Kenntnisse einfließen lassen, wenn die Zeit dafür kommt. Hier sendeten mir die Honigmacher noch einen Link zur Gemülldiagnose.

So, jetzt wünsche ich Euch aber frohe Ostern!DSC_3046

Ein Gedanke zu “Der Punk im Keller

  1. Ohja, bitte nicht vergessen, da möchte ich gern partizipieren!!!!! Ich halte viel davon, im Gemüll zu schauen und dafür seltener im Volk, und wüsste gern, ob ich richtig deute, was ich sehe, und was ich vielleicht garnicht bemerke 🙂

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.