Der schönste Platz ist an der Tränke


Schade, dass ich Euch mit dem Titel schon etwas verrate, denn gestern stand ich kurzzeitig vor einem Rätsel. Nachmittags klingelte ein älterer Herr aus der Nachbarschaft an der Haustür. An seinem Balkon seien Wespen oder Bienen, die dort durch Löcher rein und rausfliegen, und es lägen so viele Tote herum. Ob ich mal schauen könnte?
Unterwegs rätselten wir bereits. Für einen Schwarm ist es noch viel zu früh. Wäre mir einer im vergangenen Jahr abgegangen und dort eingezogen, hätte mein Nachbar ihn längst bemerkt.

In den Schlitzen speichert das Moos Wasser.
In den Schlitzen speichert das Moos Wasser, die Sonne wärmt es an.

Kurz gerätselt
Der erste Blick: Es sind Bienen, die da an der Bodenverkleidung des Balkons sitzen.
Der zweite Blick: Hilfe! Ein Brutnest mit so vielen Eingängen? Sie verteilen sich auf einer Länge von 2,50 m.
Mein nächster Gedanke war: Wie groß muss dann das Nest sein? Oh je!
Bis ich genauer beobachtete: Sie fliegen ja nirgends rein. Sie sitzen nur vor den Löchern.
Mal ganz nah rangehen: Aha, hinter den Schlitzen befindet sich Dämmmaterial, das teilweise mit Moos bewachsen bewachsen ist.
Jetzt weiß ich es: Es ist eine Tränke für Bienen!

Die längste Tränke der Welt?
Und was für eine! Die längste Theke für Bienen, die man sich denken kann. Besser geht es auch gar nicht! (Falls nicht das Dämmaterial schädliche Stoffe absondert.) Es besteht keine Gefahr des Ertrinkens, wie an vielen anderen Wasserstellen, und das Wasser ist sogar durch die Sonne angewärmt. Tote Bienen lagen auch nicht herum, die Trinkenden saßen einfach nur ganz still - eben wie in einer gemütlichen Kneipe...

Bienen verklammen
Meine Imkerpatin berichtete gestern beim Imkertreff, in ihrem Gartenteich schwämmen viele tote Bienen. Ihrer Vermutung nach handelt es sich dabei um altersschwache Winterbienen, deren Lebenszeit abgelaufen ist. Doch unsere Bienensachverständige meint, sie seien vielmehr "verklammt" und dadurch bewegungsunfähig geworden. Denn bei Temperaturen um 12 °C kühlt eine fliegende Bienen von außen schnell aus. Nimmt sie dann noch um einige Grad kälteres Wasser auf, kühlt sie auch von innen aus und erstarrt bis zur Flugunfähigkeit - ihr Todesurteil.

Na, hier wäre doch noch ein Platz an der Tränke frei. Mein Nachbar erzählte, während die Sonne auf den Balkon schien, seien hunderte Bienen geflogen.
Na, hier wäre doch noch ein Platz an der Tränke frei. Mein Nachbar erzählte, hunderte Bienen seine geflogen, während die Sonne den Balkon beschien.

Nachbar mag Bienen
Zum Glück fühlt sich unser Nachbar durch die Bienen nicht gestört. Er fährt erst einmal in den Urlaub, und danach sehen wir weiter. Wird der Bienenflug in der Einfahrt zu stark, könnte man das Moos einfach mit einer Bürste entfernen, und das Problem wäre gelöst. Wasser gibt es auch anderswo.
Aber meine Bienen sind ja nicht dumm. Für sie sind die 40 m vom Stock zur längsten Bienentheke in Haltern der kürzeste Weg zur Wasserquelle. Aber wer weiß, vielleicht schmeckt ihnen bei wärmerem Wetter das Wasser im 150 m entfernten Teich besser?

3 Gedanken zu “Der schönste Platz ist an der Tränke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.