Zeidler-Workshop in Essen

Beim Zeidler-Workshop in Essen werden Ende Oktober Bienenbehausungen in Baumstämmen gefertigt.
Beim Zeidler-Workshop in Essen werden Ende Oktober Bienenbehausungen in Baumstämmen gefertigt. Foto: www.freethebees.ch

Zeidlerei? Was ist denn das? Ich musste es auch erst nachschauen. Es ist eine Art zu Imkern, die ziemlich in Vergessenheit geraten ist, im Mittelalter aber in ganz Europa verbreitet war (wie das bei uns im Münsterland aussah, habe ich noch nicht recherchiert).  Die Zeidlerei wird auch  Waldbienenzucht genannt, weil Bienen in künstlichen Baumhöhlen (im lebenden Baum!) oder in Klotzbeuten (im abgeschnittenen Stamm) angesiedelt werden. Heute ist die Bewirtschaftungsform an moderne Anforderungen angepasst und ermöglicht eine Varroabehandlung ebenso wie Brutinspektion und Fütterung. Vermutlich ist "Schwindelfreiheit" eine Anforderung an den Imker, die in der Magazinimkerei nicht so häufig gestellt wird....

Zeidler-Workshop mit Kettensäge
Mein Eindruck ist, dass diese Art zu imkern besonders im süddeutschen Raum und in der Schweiz "wiederbelebt" wird. Der Verein 2010 Königinnen für das Ruhrgebiet möchte die Zeidlerei in unsere Region holen und bietet vom 30. Oktober bis 1. November einen Zeidler-Kursus in Essen-Kettwig an.
André Wermelinger vom Schweizer Verein Freethebees, zeigt als Kursleiter wie Klotzbeuten nach Zeidler Art und eine Bienenhöhle direkt im lebenden Baum angefertigt werden. Das wird bestimmt ein toller Workshop und interessant wird es auch sein, André Wermelinger zu erleben, der besonders nachhaltig imkert und die Eingriffe ins Bienenvolk minimiert. Hat jemand Lust, dann meldet Euch schnell an, die Plätze sind begrenzt.
Direkt teilnehmen werde ich leider nicht, aber vielleicht reicht die Zeit für eine kurze Stippvisite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.