Wassergehalt: Ist der Honig reif für die Ernte?

Die Messefläche des Refraktometers muss komplett mit einer dünnen Honigschicht bedeckt sein.
Die Messefläche des Refraktometers muss komplett mit einer dünnen Honigschicht bedeckt sein. Dann den durchsichtigen Deckel zuklappen und ran ans Auge.

Wenn im Honigraum eine verdeckelte Wabe neben der anderen hängt, fliegen die Gedanken der Imker Richtung Honigernte. Doch wie stellt man fest, dass der Wassergehalt des goldenen Saftes weniger als 18 Prozent beträgt? Ist er höher, beinträchtigt er die Haltbarkeit des Honigs - und auf die Herstellung von Met (den könnte man dann aus solchem Honig herstellen) - lege ich noch keinen Wert.

Das letzte Abendlicht genutzt, um durchs Refraktometer den Wassergehalt zu bestimmen.
Das letzte Abendlicht genutzt, um durchs Refraktometer den Wassergehalt zu bestimmen.

Wie den Wasergehalt feststellen?
Sichtbares Zeichen für reifen Honig sind vollständig verdeckelte Waben. Auch wenn zwei Drittel der Waben verdeckelt sind, passt der Wassergehalt und es kann geschleudert werden.
Noch unverdeckelten Honig kann man mit der "Spritzprobe" testen. Dazu eine Wabe waagerecht in die Hände nehmen und kräftig nach unten stoßen. Tropft noch Honig heraus, ist der Wassergehalt zu hoch.

Messung per Refraktometer
Am genauesten lässt sich der Wassergehalt mittels Refraktometer bestimmen. Mein eigenes ist noch immer nicht aufgetaucht, aber es gibt je nette Imker, die ihres verleihen.... So, nun habe ich es aber auch spannend genug gemacht. Der Wassergehalt meines Honigs beträgt 17,4 Prozent und ist damit erntereif!
In der "Biene", habe ich einen informativen Artikel zur Honigreife und den Parametern gefunden, die sie beeinflussen. Interessant fand ich die Frage nach der Tageszeit der Probe. Ich habe sie abends nach einem Flugtag genommen, vielleicht wäre der Wert zu einer anderen Zeit niedriger? Werde nochmals am Schleudertag prüfen, vielleicht liegt er dann sogar unter 17 Prozent, wie es der Autor des Artikels fordert.

Ein Gedanke zu “Wassergehalt: Ist der Honig reif für die Ernte?

  1. Pingback:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.