Zu zweit macht Imkern noch mehr Spaß

DSC_1793
So sieht eine glückliche Jungimkerin aus!

Heute gibt es mangels eines Hauptthemas mal "dies und das" vom Bienenstand. Meine Tochter hat mich nach längerer Zeit zu den Bienen begleitet - und wie man sieht, hatte sie Spaß dabei. Zu Zweit ist es einfach schöner.

Helenes Volk baut wilde Wachsbrücken zwischen den Rähmchen. Zerstöre ich sie nicht, werde ich bald kein Rähmchen einzeln ziehen können.
Helenes Volk baut wilde Wachsbrücken zwischen den Rähmchen. Zerstöre ich sie nicht, werde ich bald kein Rähmchen einzeln ziehen können.

Blick auf die Völker
Wir haben in beiden Völkern die Rähmchen kontrolliert. Bei Königin Helene war es einfach nötig, die Rähmchen zu ziehen, damit die Wachsbrücken im Wildbau nicht zu stark werden.
Bei Marlene haben wir zwei besetzte Weiselzellen gefunden und herausgebrochen. Im Honigraum sind immerhin fünf Waben gut mit Honig gefüllt. Habe schon etwas neidisch auf andere Imker geblickt, die reichlich Frühtrachthonig ernten konnten und bald ein zweites Mal schleudern werden. Aber auch sie haben Völker, die nicht so gut honigen. Wer weiß, woran es liegt? An der Königin, an der Tracht?
Und wie schnell die Zeit voranschreitet. Um den 21. Juni, dem Tag der Sommersonnenwende, erreichen die Bienenvölker ihre größte Volksstärke. Das stimmt mich fast melancholisch. Immerhin, der Sommer liegt noch vor uns.

4 Gedanken zu “Zu zweit macht Imkern noch mehr Spaß

  1. kannst ja mal Varroen gucken- vielleicht hast Du ja Glück, und Helene erzieht ihr Volk zum Varroen-rausputzen - die Grooming-Völker brauchen dafür nämlich richtig viel Zeit, die sie dann nicht zum Nektarsammeln haben; deshalb ist die Honigernte etwas kleiner (und deshalb werden varroenbekämpfende Völker gern aussortiert, weil das erst kurz bekannt ist)
    Lupe nehmen und gucken: haben die Varroen abgebissene Beinchen? Dann Glückwunsch!!
    Übrigens sind 5 Honigwaben mehr als in jedem unserer Völker zu finden ist - die Bienen haben erst den Honigraum angenommen, als der Raps schon fast durch war. Und so haben wir bisher eine(!) Brutraumwabe, Dadant, geerntet, weil das betreffende Volk durch eine schwarmbedingte Bruse extrem viel Honig im Brutraum hat. Aber wir haben ja auch Naturwabenbau, das bindet auch Kräfte und sorgt für weniger Honig - für uns ist das okay so.

    Antwort
    1. So

      Beitragsautor

      Da bin ich mal gespannt und werde die Varroawindel einlegen. Du meinst das Volk Marlene - mein Fehler! Jetzt habe ich die Königinnen schon benannt und formuliere dann unglücklich, ich bessere gleich nach.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.