Sind das etwa kleine Varroamilben?

Schaut ganz genau hin: Zwei der hellen Punkte haben Beinchen. Sind das junge Varroamilben?
Sind das junge Varroamilben? Schaut ganz genau hin: Zwei der hellen Punkte haben Beinchen. Sorry, schärfer habe ich sie nicht fotografieren können.

Es wurde wieder einmal Zeit, den Milbenfall in der Beute zu kontrollieren. Als ich die Windel nach vier Tagen wieder herauszog, war ich anfangs beruhigt: Keine Milbe zu sehen - wirklich gar keine! Räubert die jemand direkt von der Windel?
Dann, bei ganz genauem Hinsehen, wimmelt es auf dem Papier. Winzigste helle Pünktchen mit Beinen krabbelten herum, mindestens 150 Stück auf dem DIN-A4-Blatt. Die Kleinsten sind fast durchscheinend, die größeren (nur halb so groß wie eine ausgewachsene Varroamilbe) sind caramelfarben.
Sind das etwa kleine Varroamilben? Die müssten sich in diesem Stadium doch in den Brutzellen der Bienen befinden? Kann ich irgendetwas tun?
Auf der Seite der Honigmacher gibt es einige Abbildungen junger Milben. Aber schaut mal, im Vergleich haben meine Beutenbewohner viel zierlichere Beinchen. Oder werden die im Laufe des Milbenlebens schlanker?

3 Gedanken zu “Sind das etwa kleine Varroamilben?

  1. Joachim Eberhardt von der Agentur "lernsite" (www.die-honigmacher.de) sandte mir folgenden Hinweis: "Es sind keine Varroamilben. Junge, kleine Milben sind Larvenstadien, Nymphenstadien. Auch die Nymphenstadien haben einen runden bis ovalen Körper. Sie sind auf der Bodeneinlage fast nie zu finden, da sie ausschließlich in verdeckelten Brutzellen leben. Milben gehören zu den Spinnentieren und haben deshalb acht Beine. Ich vermute, dass es sich um eine Käferart handelt. Es sind sicherlich Insekten. Fühler und Deckelfügel deuten auf Käfer. Harmlose Käfer, die vom Gemüll naschen."

    Antwort
  2. Also, meiner Meinung nach sind das definitiv keine. Varroen haben im Verhältnis viel dickere Körper und kürzere Beine, außerdem sieht man keine Fühler.
    Entwarnung.

    Antwort
  3. oh weh, das sind echt welche!
    Und nun?
    Wie kannst du sie wegbekommen? Auf den Blog Honigmacher konnte ich nicht kommen.
    Aufregung bei dir, davon gehe ich aus.
    Bin gespannt, wie das weitergeht, deine Bärbel

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.