Weiselzelle, Haufenbildung – Wer weiß Rat?

Ist das trotz der harten Wände eine Weiselzelle?
Ist das trotz der harten Wände eine Weiselzelle?
Innen befindet sich eine Rundmade im Futtersaft.
Innen befindet sich eine Rundmade im Futtersaft.

Erneut stellen mich die Bienen vor ein Rätsel: Was ist das nun wieder? Als ich mein Volk auf Weiselzellen kontrollierte, entdeckte ich dieses Gebilde. Es sieht aus wie ein Diabolo (zwei Becher, die an den Böden verbunden sind) und ist sehr hart.

So sieht eine typische Weiselzelle aus.
So sieht eine typische Weiselzelle aus.

Auf der einen Seite lag eine Rundmade in hellem Futtersaft. Weiselzellen sehen doch eigentlich anders aus. Ist es trotzdem eine? Ich dachte immer, die seien so weich, dass man sie zusammendrücken könne. Dazu unterscheiden sie sich in der helleren Farbe von meinem hornfarbenen Fundstück.

Wer kennt dieses Bild: Lahme Bienen drängen sich zu Haufen und sterben meist über Nacht.
Wer kennt dieses Bild: Lahme Bienen drängen sich zu Haufen und sterben meist über Nacht.

Warum bilden die Bienen Haufen?
Und wer hat schon einmal beobachtet, dass ich über Wochen hinweg immer wieder Bienen im Laufe des Tages zu dichten Haufen drängen? In der Regel bleiben sie auch nachts draußen, überstehen die kalten Temperaturen nicht und liegen morgens tot da.
Es sind die Bienen aus der Bienenkiste, die vermutlich unter der Maikrankheit gelitten haben. Immerhin scheint ihnen der Durchfall keine sichtbaren Probleme mehr zu machen. Deshalb habe ich auch den Honigraum wieder bestückt. Denn wie sagte ein erfahrener Imkerfreund: "Das wachsende Volk braucht eine Aufgabe. Die jungen Arbeiterinnen wollen Wachs produzieren." Wenn die älteren dann auch noch für Honig sorgen, sind alle zufrieden...
Kann jemand meine Fragen beantworten? Freue mich über jede Reaktion!

Beute wegen Feuchtigkeit ausgetauscht
Noch zwei Sätze zu meinem neuen Volk in der DN-Beute. Leider besitzt diese Beute - Marke Eigenbau - keinen Gitterboden. Stattdessen ist sie quasi mit einem doppelten Holzboden in 5 cm Abstand ausgestattet und ermöglicht kaum eine Belüftung. Mein Volk schaffte es nicht, die Beute trocken zu halten - Schimmel und viele Wassertropfen auf den Rähmchen waren die Folge. Habe sie deshalb gegen eine andere Beute mit luftigerem Boden ausgetauscht.
Seit Freitag spielt nun auch das Wetter mit. Endlich ist wird es warm und meine Bienen können stundenlang ausfliegen und ihr Volk leichter trocken halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.