Imkerkurs für Familien

"Wann fahren wir endlich wieder zum Familienimkerkurs?" Meine achtjährige Tochter ist schon recht ungeduldig. Am Freitag ging es dann zum zweiten Mail zur Wildniswerkstatt nach Münster (www.wildnis-werkstatt.de). Dort leitet Olaf Bader den Imkerkurs für Familien.
Zur Zeit stehten dort drei Völker in Seegeberger Beuten und einer Einraumbeute. Angesagt war eine Völkerkontrolle und die Erweiterung der Bruträume. Denn jetzt ist das Brutgeschäft in vollem Gange und in den Magazinbeuten wird es eng.
Bilder sagen mehr als Worte, und Großaufnahmen sind noch besser. Scrollt Euch mal durch:

Beim Wabenziehen kann man sich "Scheibe für Scheibe" das Brutnest und den gesamten Wabenbau ansehen.

Wabe mit verdeckelter Brut (rechts) und Futterkranz (links).

Wabe mit verdeckelter Brut (rechts) und Futterkranz (links).

Wir haben die Königin gesehen! Zu erkennen ist sie an ihrer rot-braunen Färbung und ihrer Größe.
Wir haben die Königin gesehen! Zu erkennen ist sie an ihrer rot-braunen Färbung und ihrer Größe.
Was gibt es denn da zu sehen? Zum Versorgen der Brut, muss die Arbeiterin oft ganz tief in die Zelle krabbeln.
Was gibt es denn da zu sehen? Zum Versorgen der Brut, muss die Arbeiterin oft ganz tief in die Zelle krabbeln.
... dazu werden die Waben in die neue Zage umgehängt und eine weitere als Brutraum aufgesetzt.
Zur Erweiterung des Brutraumes werden die Waben in eine neue Zarge gehängt
Zur Erweiterung des Brutraumes wird eine weitere Zarge aufgesetzt....
... sodass die Bienen nun zwei Zargen für ihre Brut ausbauen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.